Von Samstag (20 Uhr) bis Montag (12 Uhr) werden Wartungsarbeiten an unserem Buchungssystem durchgeführt - deine Bestellung kommt ganz normal an, es dauert nur etwas länger bis sie bearbeitet werden kann. Das gilt auch für die Aktivierung der fraenk eSIM. Sorry dafür!

RCS: Chatfunktion für Android Messages

Der SMS-Nachfolger einfach erklärt

Fotos, Videos und Sprachnachrichten senden und Gruppenchats starten? Kennst du natürlich von WhatsApp und Telegram – erstmal also nichts Neues. Neu ist aber RCS: Dieser Standard bringt diese und weitere Funktionen in die Nachrichten/Messages-App, die Android-User bisher hauptsächlich für SMS nutzen. Hier erfährst du alles Wissenswerte rund um RCS. So viel vorweg: Der Dienst kostet nichts extra.

Was ist RCS?

RCS steht für Rich Communication Services und ist ein Dienst, der auf deinem Android-Gerät die systemseitig installierte „Nachrichten“- oder „Messages“-App um Chatfunktionen erweitert. RCS wurde als Standard für Mobile Messaging Services entwickelt, um eine Alternative für andere Messenger-Dienste zu bieten.

Stell dir diesen Dienst am besten als Nachfolger der SMS im Messenger-Stil vor. Du kannst mit anderen RCS-Nutzern unter anderem

  1. Text- und Sprachnachrichten im Einzel- oder Gruppenchat verschicken
  2. den Versand- und Lesestatus prüfen
  3. deinen Standort mitteilen
  4. Fotos und Videos mit deinen Kontakten teilen

Das Ganze funktioniert auf allen aktuellen Android-Geräten – egal, ob von Samsung, Huawei, Xiaomi, Oppo oder anderen Herstellern. Damit du die Funktionalität nutzen kannst, muss neben deinem Smartphone auch der Netzanbieter diesen Service anbieten.

RCS im Detail

RCS ist keine gesonderte App, sondern eine Funktion in deinem Messenger

Bei fraenk startet die Aktivierungsphase von RCS ab Ende März 2021. Sobald der Dienst in deinem Telefonie-Tarif verfügbar ist, erhältst du in der Aktivierungsphase eine Systemnachricht. Eine wichtige Voraussetzung ist, dass dein Smartphone den Dienst unterstützt. Für die Nutzung des RCS Chat Service ist kein extra Download nötig, du nutzt ihn einfach in der nativ installierten Nachrichten-App deines Android-Smartphones.

Was kostet RCS?

Wenn RCS für dich verfügbar ist, entstehen für dich keine Mehrkosten bei der Nutzung. Als fraenk Kunde wird dir der RCS Chat Service kostenfrei zur Verfügung gestellt und systemseitig automatisch aktiviert.
Hinweis: Außerhalb eines WLANs nutzt RCS das Datenvolumen deines Tarifs.

Wie funktioniert der RCS Chat?

Der RCS Chat läuft über dein Smartphone so ähnlich wie bei WhatsApp, Threema oder Signal. Für den Chat-Dienst brauchst du, wie bei anderen Chat-Clients auch, eine aktive Datenverbindung und nutzt hierfür dein Datenvolumen oder WLAN. Dein Chatpartner sollte am besten auch RCS verwenden, damit ihr beide die gleichen Möglichkeiten habt. Hat dein Chatpartner kein RCS, werden die Nachrichten standardmäßig per SMS versendet. Das wird dir unterhalb des Sende-Buttons angezeigt.

Gut zu wissen: Wenn du als RCS-Nutzer einen Gruppen-Chat aufmachen willst, werden dir hierfür nur diejenigen unter deinen Kontakten angezeigt, die ebenfalls RCS nutzen.

RCS und Datenschutz

Deine Daten gehören dir. Alle RCS-Anbieter in Deutschland unterliegen der strengen Regulierung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

  1. RCS teilt dein Adressbuch nicht mit übergeordneten Providern zum Datenabgleich
  2. RCS nutzt deine Daten nicht für personenbezogene Werbung
  3. RCS analysiert weder dein Kommunikations- noch dein Nutzerverhalten

Im WLAN und Mobilfunknetz sind deine Daten Ende-zu-Ende-verschlüsselt, wenn RCS verfügbar ist. Achte einfach auf das Schloss-Symbol am Sende-Button.

RCS bei fraenk

Start- und Implementierungsphase im März 2021

Als fraenk Kunde profitierst du ab Ende März 2021 automatisch von RCS und den damit verbundenen Möglichkeiten im RCS Chat. Den Kommunikationsstandard führen wir von März bis September 2021 schrittweise für alle Kunden ein und schaffen somit die nötige Voraussetzung dafür, dass kompatible Android-Geräte den Service nutzen können – ohne Zusatzkosten oder App-Installationen.

RCS wird Teil der fraenk flat

Mit der Einführung der Rich Communication Services richtet fraenk den Service kostenlos für alle Kunden ein. Die schrittweise Einführung von RCS wird einige Monate dauern und alle berechtigten Kunden nach und nach erreichen, sofern das jeweilige Endgerät RCS unterstützt. Bitte hab Verständnis dafür, dass wir die Reihenfolge der Freischaltung hierbei nicht beeinflussen können.

So findest du heraus, ob dein Smartphone den Service unterstützt

Schau in den Einstellungen deiner Messages-/Nachrichten-App nach, ob es dort einen Menüpunkt "Chatfunktion" gibt. Wenn du diese dort aktivieren kannst, ist dein Gerät RCS-fähig.

Systemnachricht zur RCS-Verfügbarkeit:

Sobald der Service verfügbar und somit aktiviert ist, erhältst du im Implementierungszeitraum eine Systemnachricht auf dein Mobiltelefon. Anschließend können du und deine Kontakte die Rich Communication Services (RCS) für die gemeinsame Kommunikation nutzen.

RCS deaktivieren:

Wenn du RCS nicht nutzen möchtest, kannst du ganz einfach die Chatfunktion in den Einstellungen deiner Nachrichten-/Messages-App deaktivieren. Nutzt du eine andere App, kann das Vorgehen abweichen.